Skat – Ein Spiel, das den Menschen seit 200 Jahren begleitet

Skat – Ein Spiel, das den Menschen seit 200 Jahren begleitet

Die Wiege des Skatspiels stand in Altenburg. Dort wurden die klassischen Karten seinerzeit schon seit rund 300 Jahren produziert. Dann kam, der Überlieferung nach, ein reisender Kutscher aus dem Böhmischen, der diese Art des Spielens mit den Karten mitbrachte. Daraufhin nahmen sich einige Honoratioren Altenburgs sowohl der Karten als auch der anderen Spielart an. So wurden der Gymnasialprofessor Hempel, ein Hofadvocat namens Hempel, der Medizinalrat Schuderoff, Ratsherr Neefe, Kanzler von der Gabelentz sowie der Verleger Brockhaus zu den geistigen Vätern des „Scat“.  Es handelte sich zunächst um eine Variante des wendischen Schafkopfs, die schon damals zu dritt gespielt wurde. Es waren die „guten Bürger aus Altenburg“, die dieses derbe Bauern- und Soldatenspiel mit Untern als Trümpfen, den Elementen des L’Hombre (Reizen) und denen des Tarock (Scat weglegen) vermischten. Es war der Kanzler von der Gabelentz, der die Spielrunden und deren Gewinne im September 1813 festhielt und damit „Scat“ das erste Mal urkundlich erwähnte.

Das neue Spiel entwickelt sich

Das Spiel erfreute sich wachsender Beliebtheit und „reifte“ im Laufe der Zeit weiter. Im Jahr 1818 wurde „das Skadspiel“ durch den Hofadvocaten Friedrich Ferdinand Hempel in den „Osterländer“ Blättern erstmals erläutert. In den folgenden Jahren eroberte  das Spiel mit variantenreichen Regeln insbesondere in Studentenkreisen die thüringischen und sächsischen Universitäten. Schon bald kannte man Skat in den größten Teilen des deutschen Sprachraums.

Skat bekommt feste Regeln

Über die Jahre entwickelten sich fast pausenlos immer mehr Varianten mit differierenden Regeln. Das ging so weiter bis 1928 die Neue Deutsche Skatordnung mit einheitlichen festen Regeln veröffentlicht wurde. Sie ist noch heute die Grundlage für das „Skat“- Spiel. Unter anderem wurde hier auch das Zahlenreizen zur offiziellen und damit einzig richtigen Spielmethode bestimmt. Seit 1998 gibt es die Internationale Skatordnung als Regelwerk, die vom Deutschen Skatverband mit Sitz in Altenburg in Zusammenarbeit zusammen mit dem Internationalen Skatverband festgelegt und beschlossen wurde.

Skat heute

Heute spielen weit mehr als 20 Millionen Bundesbürgerinnen und Bundesbürger in Deutschland Skat im Internet. Das beinhaltet weltweit auch all jene, die aus deutschen Familien stammen, aber bereits vor Generationen ausgewandert waren. Das Spiel für drei Personen wird heute auch sportlich organisiert gespielt, sogar in einer eigenen Bundesliga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung  oder  Hier klicken um dich auszutragen.