Spielbank Rostock

Spielbank Rostock

Spielbank Rostock


Die Stadt Rostock erhielt bereits zu Beginn des 13. Jahrhunderts das Lübische Stadtrecht und wurde zur bedeutenden Hansestadt des Handels. Die heutige Stadt ist eine äußerst interessante Kombination aus alten Zeiten und der Moderne, wo geschichtliche Bauwerke im Kontrast zu modernen Gebäuden eine architektonisch reizvolle Symbiose bilden.

 

Einer der bedeutendsten deutschen Seehäfen liegt in dieser Stadt. Rostock ist heute auch eine wichtige Industrie- und Forschungsstadt, in der es die anerkannte Universitätsmedizin, viele Bildungseinrichtungen und moderne Unternehmen gibt. Die Hansestadt ist ein wirtschaftlicher Standort im Mittleren Mecklenburg. Das Seebad Warnemünde zählt zu den beliebtesten deutschen Badeorten an der Ostküste.

Die Stadt hat künstlerisch und kulturell viel zu bieten, aber auch an sonstiger Unterhaltung fehlt es nicht. Rostock ist für den Kiez, Museen und Galerien, die vielen Kneipen und Restaurants und das Volkstheater bekannt. Das facettenreiche Leben der Stadt bietet ebenfalls maritime Events wie z. B. die Hanse Sail, die sogar über die Grenzen des Landes hinaus bekannt sind.

Das Kloster zum Heiligen Kreuz, die Kröpeliner Straße oder das Rathaus gehören auch zu den Sehenswürdigkeiten Rostocks. Touristen, die nach Rostock kommen, besuchen gerne auch die Spielbank Rostock, die für spielerische Unterhaltung sorgt.

 

Geschichte des Casinos Warnemünde

Das geschlossene Casino war ein relativ kleines Casino und trug den Namen Casino Warnemünde. Es war ein Teil der Spielbankgesellschaft Mecklenburg mbH & Co. KG.

ist kleiner Ortsteil von Rostock und befindet sich im nördlichen Teil der Stadt. Warnemünde wurde im 14. Jahrhundert von Rostock gekauft, um so den Zugang zum Meer zu sichern.

Das schöne Kurhaus liegt direkt an der Strandpromenade, wo sich auch das Casino seit 1998 befand. Das Kurhaus wurde von 1996 bis 1998 umfangreich saniert. Dabei wurden Voraussetzungen für eine Spielbank mit Großem und Kleinem Spiel berücksichtigt. Es hatte wegen des fehlenden Platzes auch eine kleine Zahl der Spielautomaten, aber auch Tischspiele und ein Glücksrad zur Verfügung.

Im Casino Warnemünde wurden klassische Spiele wie Roulette oder Black Jack angeboten. Liebhaber von Poker kamen auch auf ihre Kosten, denn es gab regelmäßig Poker Turniere. Besucher konnten bis spät in die Nacht ihr Glück versuchen. Dieses Casino war eins von fünf Casinos in Mecklenburg-Vorpommern.

Der große Veranstaltungssaal des Kurhauses wurde vom Casino für große Poker Turniere und andere Events genutzt. Es gab Tische für das Große Spiel und das Automatenspiel mit unterschiedlichen Jackpots. Beide Räume hatten eine Bar. Das Casino Warnemünde hatte einen großen Einfluss auf dem Tourismus in Rostock.

Leider hat das Casino nicht die gewünschten Gewinne eingebracht und musste im Jahre 2013 aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen werden. Dieses Schicksal teilten auch anderen Casinos in Mecklenburg Vorpommern. Da es in der Region lange keine Spielbanken gab, mussten sich Spielfreudige mit online Casinos abfinden oder Alternativen in der Umgebung suchen.

 

Neue Spielbanken in Mecklenburg-Vorpommern

Die letzten Spielbanken in Mecklenburg-Vorpommern wurden 2014 geschlossen. Nun sollen neue Betreiber und neue Konzepte dafür sorgen, dass die neu eröffneten Spielbanken gut laufen. Man möchte mit den Casino die glamouröse Welt nach Mecklenburg-Vorpommern bringen.

Aus diesem Grund erhielt die Spielbanken MV Bewerbergesellschaft GmbH & Co. KG. vom Innenministerium in Schwerin die Erlaubnis, vier Spielbanken in Stralsund, Schwerin, Rostock und Neubrandenburg zu eröffnen.

Die erste Spielbank, die nach Schließung wieder geöffnet wurde, war diejenige in Stralsund. Doch nun sollen die Spielbanken mit einem neuen Konzept arbeiten. Man setzt nämlich jetzt auf reine Automaten-Spielbanken. Nur die Spielbank in Rostock soll auch das Große Spiel von Poker, Roulette und Black Jack anbieten.

Thomas Fritz, der Geschäftsführer, erklärte, dass es nun statt zwei nur noch eine Betreibergesellschaft geben soll. Außerdem wolle man an den Personalkosten sparen, um Gewinne erzielen zu können. Anstatt 200 Mitarbeiter zu beschäftigen, werden es nun maximal 80 Angestellte. Rostock soll der Hauptsitz der Firma mit der größten Anzahl der Mitarbeiter werden. Dort sollen Besucher Roulette, Ultimate Texas Hold’em, Poker Turniere, Black Jack und Poker-Cash Game genießen können.

Die große Konkurrenz der neuen Spielbanken in Mecklenburg-Vorpommern sollen Online Casinos sein. Doch der Geschäftsführer ist sich sicher, dass man mit diversen Veranstaltungen, der besonderen Atmosphäre und einem ansprechenden Service im Gegensatz zu Online Casinos punkten und sich einen Vorteil verschaffen kann. Außerdem soll es in den neuen Spielbanken Unterhaltung durch Live-Musik geben.

Da die Vergnügungsstätten schon immer eine große Fan-Gemeinde hatten, war das Interesse der Bevölkerung entsprechend groß. In den Filmen werden Casinos von der glamourösen Seite gezeigt, während Protagonisten wie Brad Pitt, George Clooney oder Robert de Niro im coolen Licht gezeigt werden. Es wundert also nicht, dass man sich positiven Einfluss der Spielbanken auf den Tourismus erhofft.

Das Land bekommt auch noch 25 % des Gewinnes von den Betreibern. Kein Wunder, dass das Finanzamt und das Land ebenfalls am Erfolg der Spielbanken interessiert sind. Es wird ein Gesamtumsatz von 6,2 Millionen Euro an allen vier Standorten erwartet.

 

Übernachtungsmöglichkeiten in Rostock

In einer beliebten Touristenstadt und einem bedeutenden wirtschaftlichen Standort wie Rostock werden Besuchern verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten angeboten. Die Auswahl geht von Hotels über diverse Pensionen bis hin zu Schlosshotels.

Das 4-Sterne Strand-Hotel Hübner liegt direkt an der Strandpromenade. Es hat 95 komfortable Zimmer und Suiten sowie einen Wellnessbereich mit Schwimmbad und Restaurant zur Verfügung. Für die Kleinen gibt es Spielzimmer. Die Zimmer sind gemütlich und elegant eingerichtet und haben einen Blick auf die Ostsee, die Hafeneinfahrt und den Leuchtturm.

Die Zimmer sind mit Bad, Föhn, Sat TV, Minibar und Minisafe ausgestattet. Der Wellnessbereich ist 500 Quadratmeter groß und hat einen entspannenden Blick auf das Meer. Außerdem gibt es das ca. 11 x 4 m große Schwimmbad, ein Fitnessraum, Sauna und eine Außenterrasse. Das Hotel verfügt in der Tiefgarage sogar über eine Ladestation für Elektroautos.

Wer jedoch etwas weniger Geld für die Unterkunft in Rostock ausgeben möchte, dem stehen viele Pensionen zur Auswahl. Eine beliebte Wahl ist Haus Nordstern. Es ist ein Familiengeschäft, das Doppel- und Einzelzimmer sowie Appartements bietet. Das Haus hat außerdem einen Frühstücksraum, wo morgens köstliches Essen auf die Gäste wartet.

Doch die Lage der Pension ist besonders interessant, denn diese befindet sich nur wenige Gehminuten vom Strand entfernt. Gäste können sich an der frischen Luft der Ostsee erfreuen und dabei Entspannung und Ruhe genießen. Wenn es um Unterhaltung geht, stehen Besuchern unzählige Restaurants, Boutiquen, der Leuchtturm, das Kurhaus und viele Kulturveranstaltungen zur Auswahl.

 

Adressen der Spielbanken Rostock

Löwenplay Casino GmbH
Herweghstraße 51
18055 Rostock
Telefon: 0381 2523996

 

 

Casino Royal Gmbh
St.-Petersburger Str. 18C
18107 Rostock
Telefon:0381 710098