Beschädigt Covid-19 die deutschen Casinos dauerhaft?

Leere Spielbanken und Casinos in Deutschland

Beschädigt Covid-19 die deutschen Casinos dauerhaft?

 

Noch immer gibt es hier und da einen Ausbruch von Covid-19 und obwohl dieses Virus aus China nun eigentlich durch ist, verlieren sich die Politiker weiterhin in Bedrohungsszenarien. Dahinter steckt natürlich keine reale Gefahr mehr, wohl aber der Anspruch mal wieder moralisch durchregieren zu können und wie zu erwarten steht dabei auch das Glücksspiel im Fokus. Moralpolitiker in Deutschland mögen keine Casinos, wollen die Menschen hinter Masken sehen und auf das Smartphone starren, doch Spielautomaten oder Poker auf dem Bildschirm sind nicht sonderlich willkommen.

So hatte schon vor der Coronakrise jahrelang Ignoranz gegolten rund um den Glücksspielstaatsvertrag und nun versuchen die Parteien mit aller Macht, ihre selbst definierte neue Normalität durchzudrücken. Für deutsche Casinos ist Covid-19 deshalb keine direkte Gefahr, wird jedoch von der Politik massiv benutzt für neue, innovative Formen der Kontrolle und Überwachung.

 

Folgen vom Lockdown für das Glücksspiel

Wer einen Lockdown verhängt und testet, wer auf Kommando Masken trägt und wer nicht, der kalkuliert natürlich bewusst mit einem enormen wirtschaftlichen Schaden. Da hilft dann auch kein Casinoratgeber in Deutschland mehr, wo Fans und Spieler eigentlich die besten Informationen etwa zu Boni und neuen Prämien erhalten. Gerade bei Casinos und Spielhallen wurde gezielt heruntergefahren im Wissen, dass solche Etablissements niemals überleben werden – Spielspaß und Unterhaltung gelten schon lange als schlecht und Sünde, was nun im Zuge der angeblichen Gefahren durch das China Virus einfach ausgenutzt wird.

Wie bei der Prostitution und anderen Genuss-Ökonomien wird nun aufgeräumt, was Grünen und CDU/CSU ein Dorn im Auge ist. Anstatt nämlich die Glücksspielbranche zu fördern und zum Beispiel endlich für Klarheit zu sorgen für Online Casinos in Deutschland, wird von Abstandsregeln in der Spielo geschwätzt, sollen gastronomische Angebote nicht mehr gelten und sowieso alle Kunden wie Geräte möglichst maximal nach Desinfektion und Krankenhaus riechen.

Wirtschaftliche Folgen kaum absehbar: Das geschieht absichtlich, denn durch maximale Desinformation durch die Lügenpresse und die Politikerkaste sollen Spielhallen einfach pleitegehen! Kalkulationen sind bewusst nicht möglich, in dem vor einem Virus bis in alle Ewigkeit gewarnt und gedroht wird, als handle es sich um die Zombie Apokalypse. Entsprechend leidet die Branche, die sich zwar all dem Unsinn wie Maske und Desinfektion unterwirft, zugleich aber weiß dass kein Spielspaß aufkommt mit dem Flair einer Intensivstation. So zeigt sich dieser Tage beim Glücksspiel die Fratze des Systems Merkel, das Bürger wie Dreck behandelt und deren Vergnügen. Das geschieht nun auch noch zusammen mit den Chinesen und deren Viruskreationen aus Wuhan, was die Welt in neue Kontrollformen zwingen soll. Gut möglich und von Merkel und Co eingeplant ist die große Pleitewelle unter den Spielotheken.

 

Profitieren Online Casinos vom Coronavirus?

Und obwohl diese miesen Unrechtspolitiker Spieler verfolgen und deren Spielstätten mit grotesken Maßnahmen in den Bankrott treiben möchten, geht das Glücksspiel weiter – im Internet! Dort findet sich eine Megaauswahl von Slots, Karten, Roulette und sogar Live-Casino in Echtzeit mit realen Dealern, Webcams und der Möglichkeit zum ausgiebigen Chat mit anderen Spielern. Logisch, dass viele zugreifen, zumal ja auch die progressiven Jackpots mit den ganz dicken Summen nur online zu haben sind.

Und eine Maske muss niemand tragen, es gibt keine Überwachung oder den Geruch von Virus, Krankheit, toten Menschen – Glücksspiel im Internet profitiert deshalb selbstverständlich vom Coronavirus oder sagen wir mal von den Maßnahmen, die der Politik einfallen um die Pandemie für neue, maximale Kontrolle zu nutzen.

Auswahl und freie Entscheidung sind Grundlagen für wirtschaftlichen Erfolg und Automatenspiele wie Sportwetten werden in nächster Zeit noch viel mehr Kundschaft bekommen als ohnehin schon. Wenn die Realität um uns herum zu einer grünen CDU-Fantasie umgebaut wird mit Kameras, Mundschutz für alle und Apps, die einem bis auf Toilette folgen, werden viele Leute eben aussteigen und ihren Spaß dann im Netz suchen. Das aber wird der Politik wieder nicht passen, die möchte ja kein Glücksspiel mehr wie auch kein Fleisch auf dem Teller und man darf gespannt schauen, wie den Casinos weiterhin Steine vor die Füße geworfen werden.

Es ist längst Zeit für eine neue Regulierung und Öffnung des Glücksspiels im Netz, schließlich zocken ja nur erwachsene, mündige Bürger, doch genau denen will die aktuelle Politik jeden Eigenwillen austreiben und so wird in Zeiten vom Coronavirus die Casinobranche nicht unterstützt, sondern zusätzlich eingeschüchtert.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung  oder  Hier klicken um dich auszutragen.